Seniorenzentrum "Erhard Wermter"

(Vollstationäre Pflegeeinrichtung)

Kurzübersicht

Adresse
Schwanheider Straße 18
19258 Boizenburg

Kontakt
Telefon: 038847360
Fax: 03884736124
E-Mail: info@asb-boizenburg-sz.de
Webseite: www.asb-boizenburg.de

Anzahl der Plätze:
Gesamt: 80
davon Anzahl der Plätze für Kurzzeitpflege: 0

Letzte Aktualisierung
Ergebnisse externe Qualitätsprüfung:
09. Juni 2021

Institutionskennzeichen
511301200

Ergebnisse der externen Qualitätsprüfung

    Ergebnisse der externen Qualitätsprüfung

Erläuterung der Symbole:

  • Keine oder geringe Qualitätsdefizite
  • Moderate Qualitätsdefizite
  • Erhebliche Qualitätsdefizite
  • Schwerwiegende Qualitätsdefizite
  • Konnte nicht geprüft werden
  • JA
  • NEIN

   Bereich 1: Unterstützung bei der Mobilität und Selbstversorgung
   Bereich 2: Unterstützung bei der Bewältigung von krankheits- und therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
   Bereich 3: Unterstützung bei der Gestaltung des Alltagslebens und der sozialen Kontakte
   Bereich 4: Unterstützung in besonderen Bedarfs- und Versorgungssituationen
   Bereich 5: Begleitung sterbender Heimbewohnerinnen und Heimbewohner und ihrer Angehörigen

Informationen über die Pflegeeinrichtung

    Informationen über die Pflegeeinrichtung
Es liegen keine Informationen über die Pflegeeinrichtung vor.

Preise (alle Angaben in Euro)

vollstationäre Pflege - Allgemein
Kriterium Pflegegrad I1) Pflegegrad II Pflegegrad III Pflegegrad IV Pflegegrad V
Pflegesatz (täglich) 34,21 43,11 59,28 76,15 83,71
- davon Ausbildungskosten 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65
Unterkunft und Verpflegung (täglich) 20,23 20,23 20,23 20,23 20,23
- davon Unterkunft 11,13 11,13 11,13 11,13 11,13
- davon Verpflegung 9,10 9,10 9,10 9,10 9,10
Investitionskosten (täglich) ab 2) 10,98 10,98 10,98 10,98 10,98
Gesamtheimentgelt (täglich, inkl. Investitionskosten) ab 65,42 74,32 90,49 107,36 114,92
Gesamtheimentgelt (monatlich, inkl. Investitionskosten) ab 1.990,08 2.260,81 2.752,71 3.265,89 3.495,87
Anteil der Pflegekasse (monatlich) 125,00 770,00 1.262,00 1.775,00 2.005,00
Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE, täglich) 3) - 17,80 17,80 17,80 17,80
Eigenanteil des Versicherten (monatlich, inkl. Investitionskosten und einrichtungseinheitlichem Eigenanteil) ab 1.865,08 1.490,81 1.490,71 1.490,89 1.490,87

Die Höhe der Investitionskosten wird in der Regel von den Pflegeeinrichtungen in Vereinbarung mit den zuständigen Landesbehörden bzw. den Sozialhilfeträgern festgelegt und den Pflegekassen nur auf freiwilliger Basis mitgeteilt. Die hier genannten Werte können daher unter Umständen von den aktuellen Kosten abweichen.

Bitte erfragen Sie die aktuellen Investitionskosten ggf. direkt bei der gewünschten Pflegeeinrichtung.

1) Betroffene im Pflegegrad 1 erhalten einen Zuschuss von 125,00 € monatlich im Rahmen des "Kostenerstattungsprinzips".

2) Investitionskosten decken die Kosten des Gebäudes und dessen Instandhaltung (Kaltmiete) der Einrichtung ab. Die Höhe der Investitionskosten kann in einigen Regionen auch von der Räumlichkeit Ihrer Wahl abhängen. So können unter anderem Kriterien der Zimmergröße und Ausstattung Einfluss auf die Höhe der Investitionskosten nehmen. Investitionskosten sind i.d.R. durch den Heimbewohner zu tragen. In den einzelnen Bundesländer bestehen z. T. weitreichende Zuschussmöglichkeiten.
Bitte erfragen Sie die aktuellen Investitionskosten ggf. direkt bei der gewünschten Pflegeeinrichtung.

3) Ab 1. Januar 2017 haben Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 einen vom Pflegegrad unabhängigen einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) für den pflegebedingten Aufwand zu entrichten, damit der von den Pflegebedürftigen zu tragende Eigenanteil nicht mehr mit der Schwere der Pflegebedürftigkeit steigt. Das bedeutet, alle pflegebedürftigen Bewohner in den Pflegegraden 2 bis 5 bezahlen den gleichen Beitrag für die nicht von der Pflegeversicherung gedeckten Kosten. Darüber hinaus fallen auch weiterhin die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Investitionskosten an.

Kurzzeitpflege - Allgemein
Kriterium Pflegegrad I1) Pflegegrad II Pflegegrad III Pflegegrad IV Pflegegrad V
Pflegesatz (täglich) 46,94 55,84 72,01 88,88 96,44
- davon Ausbildungskosten 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65
Unterkunft und Verpflegung (täglich) 20,23 20,23 20,23 20,23 20,23
- davon Unterkunft 11,13 11,13 11,13 11,13 11,13
- davon Verpflegung 9,10 9,10 9,10 9,10 9,10
Gesamtheimentgelt (täglich, zzgl. Investitionskosten) 67,17 76,07 92,24 109,11 116,67
Anteil der Pflegekasse Die Pflegekasse übernimmt für die Pflegegrade 2 bis 5 die Kosten des Pflegesatzes für die Kurzzeitpflege bis einem Gesamtbetrag von 1.612,00 € im Kalenderjahr. Im Pflegegrad 1 kann lediglich der Entlastungsbetrag in Höhe von 125,00 Euro monatlich für die Kurzzeitpfelege im Rahmen der Kostenerstattung eingesetzt werden. Der Anspruch auf Kurzzeitpflege ist auf 8 Wochen je Kalenderjahr beschränkt. Wird der volle Betrag für die Verhinderungspflege in Höhe von 1.612,00 € nicht ausgeschöpft, kann der Restbetrag für die Kurzzeitpflege verwendet werden (bis zu 3.224,00 € jährlich).
Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE, täglich) 3) - 0,00 0,00 0,00 0,00

Eventuell kann die Pflegeeinrichtung zusätzlich zum hier genannten Gesamtheimentgelt Investitionskosten erheben, deren Höhe uns jedoch leider nicht bekannt ist.

Bitte erfragen Sie die aktuellen Investitionskosten ggf. direkt bei der gewünschten Pflegeeinrichtung.

1) Betroffene im Pflegegrad 1 erhalten einen Zuschuss von 125,00 € monatlich im Rahmen des "Kostenerstattungsprinzips".

2) Investitionskosten decken die Kosten des Gebäudes und dessen Instandhaltung (Kaltmiete) der Einrichtung ab. Die Höhe der Investitionskosten kann in einigen Regionen auch von der Räumlichkeit Ihrer Wahl abhängen. So können unter anderem Kriterien der Zimmergröße und Ausstattung Einfluss auf die Höhe der Investitionskosten nehmen. Investitionskosten sind i.d.R. durch den Heimbewohner zu tragen. In den einzelnen Bundesländer bestehen z. T. weitreichende Zuschussmöglichkeiten.
Bitte erfragen Sie die aktuellen Investitionskosten ggf. direkt bei der gewünschten Pflegeeinrichtung.

3) Ab 1. Januar 2017 haben Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 einen vom Pflegegrad unabhängigen einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) für den pflegebedingten Aufwand zu entrichten, damit der von den Pflegebedürftigen zu tragende Eigenanteil nicht mehr mit der Schwere der Pflegebedürftigkeit steigt. Das bedeutet, alle pflegebedürftigen Bewohner in den Pflegegraden 2 bis 5 bezahlen den gleichen Beitrag für die nicht von der Pflegeversicherung gedeckten Kosten. Darüber hinaus fallen auch weiterhin die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Investitionskosten an.